Über mich

Hallo ich bin Tanja, Lektorin und Texterin.

Eine Arbeit ohne Leidenschaft schafft Leiden – Dieses Motto war bereits für meine Studienwahl ausschlaggebend. Deswegen habe ich studiert, was mich interessierte, womit ich mich leidenschaftlich gern beschäftigt habe: Germanistik, Philosophie und Literaturwissenschaft – durchweg typische „brotlose Künste“.

Na und? Niemals hätte ich mir vorstellen können, etwas zu studieren, dass zwar eine glanzvolle Karriere versprochen, aber keine Leidenschaft in mir entfacht hätte.

Mit Sicherheit korrekt

Mit entsprechend viel Elan habe ich mich 2011 monatelang in den Berliner Bibliotheken vergraben und an meiner Magisterarbeit getüftelt. Noch heute denke ich gern an diese intensive Arbeit zurück. Obwohl ich nie Probleme mit der Orthographie, der Grammatik oder dem Ausdruck hatte, habe ich eine Lektorin mit der textlichen Verbesserung meiner Abschlussarbeit beauftragt. So viel Zeit habe ich über den Büchern verbracht, so viel Rauch aus meinem Kopf aufsteigen lassen und so viele, viele Tassen Kaffee investiert – da brauchte ich einfach die Bestätigung eines Profis, dass sprachlich alles korrekt und verständlich war. Die Sicherheit, die mir dieses Lektorat brachte, gebe ich heute an meine Kunden weiter.

Textexpertin in der Start-up-Welt

Obwohl mir das Schreiben der Magisterarbeit so viel Freude bereitet hat, habe ich keine Laufbahn in der akademischen Forschung eingeschlagen. Die kreative Arbeit hat mich gerufen. Deswegen habe ich mich zunächst durch die Berliner Start-up-Welt getextet, Content kreiert und Webseiten optimiert. Durch meine Neigung zum „Grammar Nazi“ etablierte ich mich schnell als Textexpertin innerhalb der Unternehmen und habe sowohl fremde Beiträge auf Herz und Nieren geprüft als auch neuen Content kreiert.

Lektorin aus Leidenschaft

In der kreativen Arbeitswelt angekommen, musste ich bald feststellen, dass mir wiederum die Arbeit an wissenschaftlichen Texten fehlte. An die Uni zurückzukehren war für mich keine Option. Deswegen habe ich bald neben meiner schaffenden Tätigkeit wissenschaftliche Arbeiten auf freiberuflicher Basis lektoriert.

Heute verbinde ich meine beiden großen Leidenschaften: das Lektorat und das Texten. Meine Kunden profitieren von meinen fachlichen Kenntnissen ebenso wie von meinen vielseitigen Erfahrungen.

Auch wenn ich sonst nicht viel vom modernen „Selbstoptimierungswahn“ halte, lese ich viel über die Steigerung von Produktivität. Mit welchen Mitteln und Strategien die eigene Leistungsfähigkeit verbessert werden kann, finde ich sehr spannend. Und abends freue ich mich über meine Investition in eine gute Eismaschine!


Für mehr Leidenschaft und die Abschaffung des Leidens bei der Arbeit!